Suchmaschinenfreundliche URLs

Die Notwendigkeit von suchmaschinenfreundlichen URLs wird erst klar, wenn man von den hunderten Milliarden Webseiten Kenntnis hat, die nicht von den Suchmaschinen indexiert werden. Die Inhalte der meisten dynamischen Webseiten sind über ein Content Management in Datenbanken abgelegt und werden erst beim Aufruf der jeweiligen Webseiten erzeugt und angezeigt. Diese datenbankbasierenden Webanwendungen welche Sie an der Dateiendung (z.B.: php, asp etc.) erkennen können, erzeugen bei der Ausgabe des serverseitig ausgeführten Scripts, URLs mit Sonderzeichen (&, =, ?) und/oder langen Zahlenreihen. Für einige Suchmaschinen nicht auswertbar, für andere Suchmaschinen schlecht zuweisbar.

Sofern Ihre Webanwendung keine suchmaschinenfreundliche URLs unterstützt sprechen Sie mit einem Programmierer, der Ihnen die URLs so konfiguriert, dass Sie mit sinnvollen Bezeichnungen für Suchmaschinen ausgegeben werden, z.B.: http://www.xxl-seo.de/category/offpage-suchmaschinenoptimierung/suchmaschineneintrag/. Außer der leichten Auslesbarkeit für Suchmaschinen, sind als positiver Nebeneffekt auch die Keywords in der URL enthalten. Suchmaschinen können den Inhalt der Webseite dadurch besser verstehen. Wenn Sie z.B.: einen Blog mit WordPress betreiben, können Sie über ein Plug-In neben der automatischen Generierung suchmaschinenfreundlicher URLs, diese  auch manuell erstellen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.